201807.18
Off
0

Sicher durch die Steuerberaterprüfung

Die hohen Durchfallquoten bei der Steuerberaterprüfung sind legendär: Im Jahr 2016/2017 bestanden beispielsweise weniger als die Hälfte der Prüflinge. Wer erfolgreich sein will, sollte sich also gründlich vorbereiten. Optimale Unterstützung bietet die bekannte „Rote Reihe“ von Schäffer-Poeschel, die jetzt in der 17. Auflage erhältlich ist. Die drei Einzelbände „Ertragsteuerrecht“, „Unternehmenssteuerrecht und Steuerbilanzrecht“ und „Verfahrensrecht, Umsatzsteuerrecht, Erbschaftsteuerrecht“ vermitteln in kompakter und verständlicher Form den gesamten Stoff der schriftlichen Prüfung.

Viele Examenskandidaten schreiben Übungsklausur um Übungsklausur. Das ist zwar wichtig und richtig – aber nicht ausreichend. Der Herausgeber der Reihe „Die Steuerberaterprüfung“ Prof. Dr. Dr. hc. Michael Preißer (Steuerberater und Partner bei PRS Preißer von Rönn Schultz-Aßberg in Hamburg und Professor an der Leuphana Universität Lüneburg) plädiert für eine umfassende Vorbereitung.
Denn nur mit dem nötigen Rüstzeug lässt sich der schriftliche Teil erfolgreich meistern. Dazu zählen ein breites steuerliches Grundwissen, die Kenntnis fachgebietsübergreifender bzw. interdisziplinärer Zusammenhänge und nicht zuletzt das notwendige Klausuren-Know-how. Das Autorenteam um Michael Preißer hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, dem Leser flexibel einsetzbares Fachwissen als sichere Basis für den Prüfungserfolg zu vermitteln. Zu jedem Rechtsgebiet gibt es Tipps zum Klausuraufbau, zur Klausurtechnik und -taktik sowie zahlreiche Beispiele, Übungsfälle, Schaubilder und Übersichten. Die Neuauflagen der drei Bände orientieren sich an den Prüfungsschwerpunkten der letzten Jahre und an den aktuellen Gesetzesänderungen. Durch ihre Konzeption eignen sie sich zudem besonders gut für die Steuerausbildung an den Master-Studiengängen der Hochschulen.